Die Tischtennisabteilung des TSV Rain erlebte ein durchmischtes Wochenende.

Neben der deutlichen 9:1 Niederlage der Ersten gegen den Klassenprimus Aichach, konnte die Zweite einen wichtigen 9:7 Sieg gegen Ebermergen feiern. Nicht auf die Beine kommt die Dritte, welche nach der vierten Niederlage in Folge das Schlusslicht der 4ten Kreisliga bildet.

Umso erfreulicher ist es da, dass die erste Jugend mit einem 8:2 Sieg in Oettingen an das Spitzenduo der 1. Kreisliga heranrückt.

 

Herren

TSV Rain I - TSV 1868 Aichach 1:9

(Kein Bericht)

 

TSV Rain II - TSV Ebermergen 9:7

Erst sicher geglaubt, dann fast verdattelt und letztendlich doch gewonnen. So lautet das Fazit des Kellerduells unserer Zweiten gegen den TSV Ebermergen.

Nach Doppelführung und Siegen von Ehrensperger, Studtrucker, Steck und Ciritci in der ersten Einzelrunde wägte sich das Team rund um Mannschaftskapitän Christian Steck mit 6:3 auf der sicheren Seite.

Nach nunmehr knappen Niederlagen in der zweiten Einzelrunde stand es zwischenzeitlich nur noch 8:7, weshalb das Schlussdoppel ran musste.

Studtrucker/Steck ließen sich hier jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und gewannen deutlich mit 3:0 (ses)

 

SpVgg Riedlingen - TSV 1896 Rain III 9:1

Wie schon in den 3 vorausgegangen Spielen konnte sich die 3. Mannschaft des TSV 1896 Rain wieder nicht durchsetzen. Im Spiel gegen den letztjährigen Absteiger aus der Kreisliga 3, der SpVgg Riedlingen unterlagen die Tillystädter klar mit 1:9, lediglich Jonas Witmeier konnte auf Tisch 1 einen Sieg verbuchen. Damit behält die 3. Herren-Mannschaft die rote Laterne. (ako)

 

Jugend

TSV Oettingen - TSV Rain I 2:8

(Kein Bericht)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.