Die Abteilung Leichtathletik im TSV Rain trauert um ihren ehemaligen Abteilungsleiter

Michael Sarwas

der am Donnerstag, 16. September 2021, im Alter von 68 Jahren unerwartet verstorben ist. Von 1991 bis 1996 stand Michael Sarwas der Abteilung Leichtathletik als Abteilungsleiter vor, nachdem er sich bereits vorher als Übungsleiter engagiert hatte.

Seit mehreren Jahren nehmen die jüngsten Rainer Leichtathleten an dem Kreis-Cup teil. Dabei werden im Laufe des Sommers 4 Mannschaftswettbewerbe ab der Altersklasse U8 bis U12 ausgetragen und dann ein Kreissieger ermittelt. Auch in Rain sollte im Juni 2021 einer der Wettkämpfe stattfinden. Aufgrund der zu diesem Zeitpunkt noch hohen Inzidenz, musste die Veranstaltung leider abgesagt werden.  Am 18.07.21 war es für 8- bis 11- jährigen Athleten des TSV Rain endlich soweit in den Cup mit den neu erworbenen Trikots zu starten. Elf Athlet*innen waren gemeinsam mit einem Teil der Eltern und ihrem Trainer Klaus Böck unterwegs zu ihrem ersten Leichtathletik-Wettkampf.

Am Samstag, 31.07.2021 findet ab 16.00 Uhr auf dem Gelände des TSV Rain erstmals ein Stabhochsprungwettkampf statt.

Nachdem die Leichtathleten mit Unterstütung der LG Donau-Ries und der Fa. 4Sellers die Anlage der Stadt Donauwörth abgekauft, in Rain aufgebaut und ertüchtigt haben, soll sie nun mit diesem Wettkampf eingeweiht werden. 
>>> Erklärung der Teilnehmer Stabhochsprung

Der TSV Rain „sammelt“ weitere Titel             

Eine Woche nach dem Mehrkampf richtete der Verein Auerbach-Streitheim bereits den nächsten Wettkampf aus - diesmal die Einzelmeisterschaften für Jugendliche und Erwachsene. An einem Tag OHNE Regen zeigten sich die 4 Rainer Athleten von ihrer besten Seite.  Bei den U18 bestritt Patrick Kleinle seit langem wieder einen Wettkampf und wurde auf Anhieb in seiner Altersklasse sowohl im Kugelstoßen und im Speerwurf Vizemeister. Auch die erreichten Weiten konnten sich durchaus sehen lassen. So landete die 5 Kilo schwere Kugel bei 10,54 Meter nur 5 cm hinter dem Erstplatzierten. Der 700g Speer flog auf 38,93 Meter. In derselben Altersklasse startete Carmen Schulz im Diskuswurf. Sie war nach der langen Wettkampfpause dabei sichtlich nervös und erreichte mit 23,78 Meter im Diskuswurf ebenfalls den 2. Rang.  Das Ergebnis spiegelt aber nicht ihr Leistungsvermögen wider.

Endlich wieder Wettkampfluft schnuppern. Unter diesem Motto traten die jüngeren Leichtathleten des TSV Rain im Trikot der LG Donau-Ries am Wochenende zu den Kreismeisterschaften im Mehrkampf (Sprint, Hoch, Weit, Ball oder Kugel) in Horgau an. Der Veranstalter Auerbach-Streitheim hatte den Wettkampf in der renovierten Sportanlage gut organisiert, so dass trotz entsprechender Corona-Auflagen kaum Einschränkungen zu spüren waren. Auffällig war die hohe Teilnehmerzahl der Vereine aus Oberbayern, die im Lockdown zumindest zum Individualtraining die Sportanlagen nutzen durften, während im Landkreis Donau-Ries die Sportanlagen für 7 Monate komplett gesperrt waren. Das zeigte sich natürlich auch in den Leistungen, die nach 2 Wochen regulärem Training nicht stabil sein konnten. Auch wenn wir versucht hatten durch Trainingspläne und online-Training das entscheidende Vorbereitungstraining im Winter etwas aufzufangen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.