Zwar ohne Regen, aber bei einem kalten und böigen Wind fanden im Rothenbergstadion in Friedberg am Wochenende die Schwäbischen Einzelmeisterschaften der U16 statt.  

Bei den M14 startete Jonas Schöniger als Vizemeister des Vorjahres im Hochsprung hoffnungsvoll in der Disziplin. Heuer lies er nichts anbrennen und gewann die Konkurrenz mit übersprungenen 1,44 Metern. Damit holte er sich vor seinem Vereinskamerad Fabian Kuznik (1,40 Meter) seinen ersten Titel. In der gleichen Disziplin starteten wie gewohnt Melanie Theiner (W15) und Magdalena Fischer (W14). Während Magdalena mit übersprungenen 1,32m und neuer Bestleistung zufrieden sein konnte, kam Melanie mit den wechselnden Wetterverhältnissen nicht zu recht. Mit 1,44 Metern blieb sie zwar nur knapp unter ihrer Bestleistung, zeigte sich aber insgesamt nicht zufrieden, da sicher mehr drin gewesen wäre. Kurz vor dem Hochspring sicherte sie sich in einer starken Konkurrenz über die 80m Hürden in neuer Bestleistung von 14,28 Sekunden den 4. Rang.

Über 100 Meter verpasste im Anschluss Jonas Schöniger nur knapp den Sieg, lag er doch die ersten 50 Meter in Führung. Trotzdem konnte er sich über eine neue Bestleistung von 12,64 Sec und den Vizemeistertitel freuen.

Bei der drauf folgenden 4x100 Meter Staffel rechnete er sich zusammen mit Fabian und Jonas Kuznik und Jakob Miehling ebenfalls Titelchancen aus. Bis zum 3. Wechsel lagen auch alle Staffeln noch gleich auf. Dort patzten die Rainer Jungs aber bei der Staffelübergabe, mussten abbremsen und erreichten trotz eines tollen Schlussspurtes von Jakob Miehling „nur“ den 3. Rang in 50,10 sec.

la 22 5 02

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.