Der Kreisligapokal wurde in Mörslingen ausgetragen. Zum zweitenmal wurde der Sieger in einem Viererendspiel ausgekegelt.Es standen sich die Mannschaften des TV Lauingen, SK Goldburghausen, TSV Rain und der ESV Nördlingen gegenüber. Martin Nürnberger startet als Startkegler für den TSV Rain. Er kegelte 525 Holz und gewann seine Runde. Gerald Schmelcher mit 536 Holz war bester Rainer als zweiter Kegler und gewann auch seine Runde.

Patrick Wider mit 532 Holz wurde zweiter in seinem Durchgang und sorgte bereits für die Vorentscheidung.

Rain machte die Sache bereits vor dem Schlußkegler klar. Markus Fischer kegelte in den ersten 60 Schübe starke 311 Holz lies aber dann nach und machte insgesamt 534 Holz wurde nur vierter in seiner Runde. Der TSV Rain gewann verdient den Kreisklassen-pokal den er zuletzt im Jahre 2005 gewann. Entscheidend war die Ausgeglichheit auf Seitens der Tillystädter. Der Pokal wird heuer in der Kreisversammlung überreicht die am 07. Juli in Wertingen stattfindet. (kbs)

Die entgültige Tabelle vom Finale.

  • TSV Rain 45 Punkte
  • TV Lauingen 43 Punkte
  • ESV Nördlingen 37,5 Punkte
  • SK Goldburghausen 34,5 Punkte

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.