Kreisliga West

Aufsteiger zahlt Lehrgeld

TSV Rain – KF Jedesheim 2   1 – 5 (2104-2168)

Gegenüber der letzten Saison gibt es einen Wechsel in der Rainer Ersten. Für Bernhard Rein der beruflich eine Pause einlegt kommt Achim Zinnecker in die Mannschaft. Für den Aufsteiger aus Rain fing es gut an. Martin Nürnberger kegelte 532 Holz verlor nach Sätzen mit 1 – 3 und neun Holz. Achim Zinnecker (550) auf der anderen Bahn gewann mit 3 – 1 nach Sätzen und mit 34 Holz. Zur Halbzeit stand es 1 – 1 und 25 Holz Vorsprung für Rain.

Gerald Schmelcher (522) kegelte zwar 2 – 2 nach Sätzen verlor aber klar mit 40 Holz. Er fing schwach an für die ersten zwei Sätze 238 Holz steigerte sich bei den anderen zwei Sätzen auf 288 Holz. Genauso erging es Mathias Schmelcher (500) der ebenso 2 – 2 nach Sätzen aber mit 39 Holz klar verlor. Rain verlor in die Vollen (-27) und im Räumen (-37) Saisonziel für den TSV Rain ist in der neuen Klasse der Klassenerhalt. Ziel ist ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Abschlusstabelle.


Kreisklasse

Patrick Wider kegelt 566 Holz

TSV Rain 2 – SKK Lauingen 2   5 – 1 (2038-1973)

Der Aufsteiger aus Rain fühlt sich auch in der Kreisklasse wohl. Gegen den SKK Lauingen 2 gelang ein klarer Sieg. Helmut Wider (527) gelang ein drei Satz Sieg  und 18 Holz Vorsprung. Heiko Kortebusch (498) konnte nur einen Satz gewinnen und verlor 36 Holz. Patrick Wider kegelte überragend und erzielte 566 Holz. Er gewann klar in vier Sätzen nahm seinen Gegner 68 Holz ab und gewann das Match fast im Alleingang. Auch Aushilfskeglerin Angelika Sladek konnte mit 447 Holz punkten. Sie gewann mit 15 Holz ihren Mannschaftspunkt. Rain siegte in die Vollen (+43) und im Räumen (+24). Ziel der Mannschaft um Kapitän Helmut Wider für die neue Saison ein Platz im vorderen Drittel der Tabelle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen