In den letzten beiden Turnieren kamen nochmals alle Kinder der D2 zum Einsatz. In Manching waren 7 Teams am Start im Modus jeden gegen jeden. Unterm Strich blieben 4 teilweise sehr hohe Siege (mit insgesamt 22 Toren) und zwei Niederlagen. Vor allem beim 0:2 gegen Donaumoos übertrafen wir uns beim Auslassen von Torchancen. Trotzdem war das Bestreben nach flüssigen Kombinationen spürbar und wir sind zufrieden nach Hause gefahren. Eine Woche später stand das Futsal-Turnier in Buttenwiesen an.

Das für uns ungewohnt strenge Regelwerk ließ uns nie aus dem Tritt bringen. In der Vorrunde waren wir hellwach und ließen nie Zweifel an der Teilnahme am Halbfinale aufkommen. In einer sehr von Pressung geprägten Vorschlussrunde versäumten wir durch zwei Pfostentreffer die vorzeitige Entscheidung. Im Siebenmeterschießen lag das Glück auf unserer Seite und den 16. Schuss konnte Torhüter Tom entschärfen. Im Finale gegen Donauried lagen wir schnell durch ein Eigentor (zugleich einziger Gegentreffer) in Rückstand. Aber unsere D2 schaltete sofort um und erzeugte fortan großen Druck auf das Gästetor. Mitte des Spiels glückte uns der Ausgleich. Wir gaben uns damit nicht zufrieden und uns gelang 20 Sekunden vor Abpfiff, aus einem Gewühl, der umjubelte Siegtreffer und zugleich der Turniersieg. Die jungen Kicker nahmen freudig ihren Wanderpokal entgegen. Obendrauf ist unser Goalie Tom Peters mit der Auszeichnung für den besten Torwart und Ignaz Scherer mit dem Preis für den besten Spieler geehrt worden.

Hinter uns liegt eine bemerkenswerte, erhoffte aber in der Dynamik nicht zu erwartende Hallensaison. Den Schwung gilt es nun in die Rückrunde mitzunehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.