A-Junioren: Sonntag, 03.11.2019, 11.00 Uhr

TSV 1896 Rain – JFG Lech-Schmutter 6:2 (2:1)

Das bisherige Prunkstück der Rainer A-Jugend, die Defensivabteilung hatte nicht Ihren besten Tag erwischt. Bereits vor dem Führungstreffer der Heimelf hätte die JFG Lech-Schmutter ein Tor nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft erzielen können. Der Torwart der Rainer rettete am Sechzehner mit letztem Einsatz. Max Steierl markierte dann nach schöner Vorarbeit von Emre Barut den Führungstreffer in der 11.Spielminute. Es dauerte dann bis zur 35.Spielminute ehe die Hanfbauer-Elf auf 2:0 erhöhte. Die Gäste aus Ellgau versuchten mit Ihrer „Mauertaktik“ das eigene Gehäuse so lange als möglich „sauber“ zu halten und mit weiten Bällen auf Ihren einzigen Stürmer zu agieren. So entstand mit dem Pausenpfiff auch der Anschlusstreffer zum 2:1, wobei auch hier die Innenverteidigung einen etwas unglücklichen Eindruck hinterließ.

Nach dem Pausentee erzielte mit seinem ersten Ballkontakt der U17 Spieler, Bernd Mayr in der 59. Spielminute den 3:1 Führungstreffer. Eine Zeigerumdrehung später erhöhte der ebenfalls eingewechselte Marek Tur auf 4:1. Leider brachte auch diese sichere Führung keine Ruhe und Sicherheit in das Spiel der Tillystädter. In der 68. Spielminute eine Kopie des 1.Tores der Gäste. Wer weiß, was passiert wäre, wenn die JFGler direkt mit dem nächsten Angriff ebenfalls wieder alleine auf Torwart Wilhelm zusteuernd das 4:3 erzielt hätten! Nach dem 5:2 wiederum durch Bernd Mayr war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Simon Waas besiegelte mit dem 6:2 in der 88. Spielminute die Niederlage der Ellgauer.

Fazit: gegen schwächere Gegner passen wir uns relativ schnell der Leistung der Gegner an, was zur Folge hat, dass auch solche Spiele kein Selbstläufer werden. Die Motivation und die Konzentration müssen immer bei 100 % sein, sonst wird man irgendwann in der Saison mal ein Spiel mit dem keiner gerechnet hat verlieren.

Resümee nach 1/3 der Saison: Die Hanfbauer/Haid-Truppe ist in dieser Saison nur schwer auszurechnen. Von den aktuell 31 geschossen Toren haben sich 15 verschiedene Torschützen in die Liste eingetragen! Auch die so wichtigen Spieler 12 bis 15 haben immer wieder sofort nach Ihrer Einwechslung nochmal richtig Gas gegeben und dem Rainer Spiel Ihren Stempel aufgedrückt.

Ausblick: bereits am Freitag, 08.11.2019 trifft die U19 des TSV 1896 Rain um 19.00 Uhr auf den TSV Aindling, die mit einer Überraschung an diesem Spieltag aufhorchen liesen. Sie besiegten die bis dato ohne Niederlage in der Tabelle auf Platz 3 liegende SG Dinkelscherben deutlich mit 3:0  - Also Vorsicht: volle Konzentration & Motivation !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen