Die neu formierte E Jugend kann hochzufrieden mit dem Verlauf der Herbstrunde sein! Beide Teams, E1 und E2, sind in ihren jeweiligen Ligen Herbstmeister geworden und haben dabei tollen Fussball gezeigt. Durch den Umstand, dass wir beim TSV momentan nur sechs Spieler des Jahrgangs 2008 haben, die dann auch noch "aufgeteilt" nach ihrem Leistungsstand in E1 und E2 sind, bestritten wir im Grunde alle Spiele als jahrgangsjüngeres Team, da der Großteil der Kicker eben ein Jahr jünger als die Konkurrenz sind. Mit viel Kreativität konnten jede Menge Tore erzielt werden, beide Mannschaften stellten jeweils die stärksten Sturmreihen!

Die E2 bekam es in ihrer Gruppe mit dem SV Klingsmoos, VfR Neuburg, TSV Ober-Unterhausen, SC Rohrensfels und dem stärksten Konkurrenten BSV Berg im Gau zu tun. In zehn Saisonspielen durften acht Siege und zwei Unentschieden gefeiert werden. Man blieb also komplett ohne Niederlage! Besonders im letzten Punktspiel gegen den BSV ging es um alles, da nur ein Punkt beide Teams trennte. Mit einer super Leistung auf dem heimischen Kunstrasenplatz trennte man sich, letztlich für den Gegner schmeichelhaft, 3:3 und bewahrte so den alten Abstand, was die Meisterschaft bedeutete.

Die E1 ihrerseits spielte in ihrer Gruppe gegen den SV Bayerdilling, SG Münster/Holzheim/Baar, SG Feldheim/Genderkingen, FC Staudheim und der starken SG Burgheim/Illdorf/Straß. Die Mannschaft brauchte natürlich auch ihre Anlaufphase und ließ da unnötig Punkte bei einem Remis am ersten Spieltag gegen den FC Staudheim und einer weitaus unnötigeren Niederlage am dritten Spieltag gegen die extrem gefährlicheren Burgheimer, die sehr von der Zusammenlegung der Teams aus Illdorf und Straß profitieren. Die Rainer Mannschaft war in allen zehn Saisonspielen das spielbestimmende Team und hat im Grunde mit insgesamt 83 Toren noch viel zu wenige erzielt, da reihenweise Großchancen vergeben wurden. Bis zum Ende blieb es ein Kopf an Kopf Rennen mit den punktgleichen Burgheimern, doch eben unsere starke Offensive machte letztlich mit dem überragenden Torverhältnis den Unterschied.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen