... lade FuPa Widget ...
TSV Rain/Lech auf FuPa

18. Spieltag: Sonntag, 016.11., 14:00 Uhr
TSV Rain II -  SC Bubesheim  4 : 0  ( 3 : 0 )
Drei Komponenten waren für den unerwartet deutlichen 4:0-Heimsieg des TSV Rain II gegen den SC Bubesheim verantwortlich. Erstens spielte die junge Mannschaft einen aggressiven und guten Fußball. Zweitens ein überragend haltender Stefan Besel in Tor, der mit seinen tollen Paraden Rain II im Spiel hielt. Drittens erzielte man die Tore genau zum richtigen Zeitpunk in der ersten wie in der zweiten Halbzeit.

23. Spieltag: Samstag, 15.11., 14:00 Uhr

TSV 1860 Rosenheim  - TSV Rain 4 : 0  ( 2 : 0 )
rosenheim 24kWenn der Tabellendritte zum Vorletzten reist, den er zudem im Hinspiel noch klar in die Schranken verwies, geht man allgemein von einem sicheren Erfolg aus. So denkt man sich das zumindest. Klar war es dann auch was die beiden Ex-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim und der TSV Rain im Jahn-Stadion boten. Doch zum Leidwesen der mitgereisten Rainer Fans gewann nicht Rain, sondern der erneut abstiegsgefährdete TSV 1860 Rosenheim deutlich und hoch verdient mit 4:0. Ein Ergebnis das man so nie und nimmer erwarten konnte. Doch bereits mit dem 1:0 in siebten Spielminute war das Spiel entschieden. In den verbleibenden 83 Spielminuten hatte man nie das Gefühl, dass Rain dem Spiel noch eine Wende geben könnte.  »»» Bilder vom Spiel

22. Spieltag: Samstag, 08.11., 14:00 Uhr
TSV Rain -  1. FC Bad Kötzting  2 : 1  ( 1 : 0 )

Auch im dritten Spiel nach der Trennung von Trainer Herbert Zanker blieb der TSV Rain in der Erfolgsspur. Unter der Leitung von Sepp Meier punktete die Mannschaft gegen den 1.FC Bad Kötzting erneut voll und besiegte die Oberpfälzer mit 2:1. Dadurch ist die Grundlage erhalten geblieben, um weiterhin in der Spitzengruppe mitzumischen. Das 2:1-Endergebnis darf freilich nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Sieg glücklich war. Zudem war die Leistung besonders in der zweiten Spielhälfte alles andere als gut. Mariusz Suszko brachte Rain schon in der zehnten Spielminute mit 1:0 in Führung. Diese glich Christoph Schambeck, der schon im Hinspiel den Bad Kötztinger Ehrentreffer erzielte, in der 77. Spielminute aus. Den glücklichen 2:1-Siegtreffer erzielte Sebastian Kinzel in der Nachspielzeit. Schiedsrichter Ben-Erik Salb vom FC Eintracht München hatte mit der Spielleitung dieser sehr fairen Begegnung von 260 Zuschauern keine Probleme.

TSV Zusmarshausen  –  TSV Rain II
13. Spieltag: Sonntag, 09.11.2014, 14:00 Uhr

Ihren guten Lauf möchte die U-23 des TSV Rain wenn möglich am Sonntagnachmittag in Zusmarshausen fortsetzen. In den letzten vier Spielen punktete das Team von Trainer Daniel Schneider optimal. Die Spiele gegen den SV Cosmos Aystetten (2:1) und beim TSV Ziemetshausen (4:3) wurden knapp gewonnen.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.