Bezirksliga 11. Spieltag: Samstag, 01.10., 14:00 Uhr

TSV 1896 Rain II – SC Bubesheim  0 : 2  ( 0 : 0 )

Nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten ging die U23 des TSV Rain gegen den SC Bubesheim mit einer 0:2-Niederlage vom Platz. Nach der Abtastphase war die Heimelf das wesentlich aktivere Team und hatte ab der 20. Minute Tormöglichkeiten am laufenden Band. Christian Kühling verfehlte nach 20 Minuten das Tor mit einem Distanzschuss nur knapp, sieben Minuten später nagelte er das Spielgerät aus 17 Meter an die Querlatte.   >>> Bilder vom Spiel

Und wieder drei Minuten später schoss er aus der Drehung aus fünf Meter aufs Tor, im allerletzten Moment wurde der Ball von der Linie gekratzt - die Zuschauer hatten Torschrei schon auf den Lippen. Jason Kifmanns abgefälschter Schuss (37.) ging knapp neben dem Pfosten ins Aus. Johannes Marb (38.) und Simon Wass (45.) prüften die Standfestigkeit des Tores, denn beide trafen beide nur den Pfosten. Das Führungstor für die Gastgeber wäre längst verdient gewesen, aber es fiel nicht. Torlos wechselte man die Seiten.

Die Halbzeitansprache des Bubesheimer Trainers muss heftig gewesen sein, denn es kam eine andere Mannschaft auf den Kunstrasen. Die Gäste agierten nun zielstrebiger und zwangen die Gastgeber zu Fehlern. Einer führte in der 53. Minute zum 1:0 durch Steffen Hain, der aus 20 Meter Dominik Seitz im Rainer Tor keine Abwehrchance ließ und ins linke Toreck traf. Vier Minuten später hätte der eingewechselte Axel Hespeler für eine Vorentscheidung sorgen können, doch sein Heber alleine vor dem Rainer Keeper landete knapp hinter der Querlatte. Die Gastgeber versuchten nun alles, um die drohende Niederlage abzuwenden, fanden an diesem Nachmittag aber nicht die richtigen Mittel. Axel Schnell sorgte fünf Minuten vor Spielende mit einem Abstauber für den 2:0-Gästesieg.

„Trotz der vielen hochkarätigen Chancen in der ersten Halbzeit erzielten wir keine Tore und versäumten es dadurch, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Durch einen Fehler gerieten wir dann in Rückstand. Insgesamt war unsere Leistung in Ordnung, wir können darauf aufbauen“, resümierte Rains Coach Niko Schröttle die Niederlage nach Spielende.

TSV Rain/Lech II: Seitz, Drabek, Gerstmayer (60. Kopp), Kifmann, Marb, Kühling, Waas (77. Barut), Haid, Ott, Högg (46. Bischofberger), Schröttle - Trainer: Haid - Trainer: Schröttle

SC Bubesheim: Zeiser, Lacic, Tamm, Kunz, Özsoy, Steiner (46. Hespeler), Demir (85. Mané), Schnell, Demir, Hain (65. Köberling), Akpaloo (60. Polat) - Trainer: Hauck

Schiedsrichter: Casazza (Augsburg)
Zuschauer: 55
Tore: 0:1 Hain (53.), 0:2 Schnell (85.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.