Regionalliga Bayern 5. Spieltag: Dienstag, 03.08., 19:00 Uhr

FV Illertissen - TSV Rain  1 : 1  ( 0 : 1 )

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer kämpferischen Glanzleistung konnte der TSV Rain den ersten Punkt in der Saison einfahren, ganze vier Minuten fehlten zum ersten Saisonsieg. Ab der 71. Minute musste sogar in Unterzahl gespielt werden, da Dominik Bobinger wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde.  >>> Bilder vom Spiel    >>> Video vom Spiel

Die Gäste starteten sehr engagiert, doch die ersten Chancen hatte der FV Illertissen durch Tim Bergmiller nach vier Minuten, der mit einem 25-Meter-Hammer Kevin Schmidt im Rainer Tor prüfte. Nur drei Minuten später brachte Semir Telalovic den Ball aus kurzer Distanz nicht am Rainer Schlussmann vorbei. Es entwickelte sich ein gut anzusehendes Kampfspiel auf beiden Seiten. Die Gäste, die vor vier Tagen ihren Trainer freistellten, wirkten irgendwie befreit und mischten kräftig mit. In der 25. Minute setzte sich Jonas Greppmeir gegen Fabian Rupp durch und schiebt den Ball am herauslaufenden Torwart Felix Thiel, zur großen Freude der Rainer Spieler und mitgereisten Fans, vorbei ins Netz. Die Gästeführung hatte bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Assad Nouhoum Bestand. 

Nach dem Seitenwechsel versäumten es die Blumenstädter, den Sack frühzeitig zuzumachen, als die Gastgeber mehr Räume anboten: In der 68. Minute zog Abdel Abou Khalil aus 25 Meter ab, doch Felix Thiel konnte mit Mühe abwehren, zwei Zeigerumdrehungen später hatten die Rainer großes Pech, als Arif Ekin aus gut 22 Meter den Ball an die Querlatte knallte, von dort sprang er auf die Torlinie und zurück ins Spielfeld. Nach der Gelb-Roten Karte für Dominik Bobinger (71.) übernahmen die Hausherren komplett die Spielführung. Lange tat sich aber nichts, bis vier Minuten vor Spielende eine Flanke aus dem Halbfeld mit Semir Telaovic am langen Pfosten einen Abnehmer fand und dieser zum 1:1-Unentschieden einnetzte. Beinahe hätte es ein zweites Mal im Rainer Kasten geklingelt, doch der Kopfball von Fabian Rupp landet auf dem Tornetz. In der Nachspielzeit wehrte Kevin Schmidt noch einen Kopfball aus kurzer Distanz ab

Nach dem Schlusspfiff wussten die Rainer Spieler nicht, ob man sich über den Punkt freuen oder über zwei verlorene Punkte ärger sollte. Jedenfalls war es eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Buchbach. Am Samstag kommt es zum Kellerduell gegen die Profireserve des Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth im Georg-Weber-Stadion, Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

FV Illertissen: Felix Thiel, Marius Wegmann, Fabian Rupp, Max Zeller (78. Sebastian Enderle), Goson Sakai, Yannick Glessing (71. Daniel Dewein), Lukas Rietzler, Fabio Maiolo, Tim Bergmiller (78. Kento Teranuma), Kai Luibrand, Semir Telalovic - Trainer: Marco Konrad

TSV Rain/Lech: Kevin Schmidt, Lukas Gerlspeck, Dominik Bobinger, David Bauer, Joseph Königsdorfer, Stefan Müller, Arif Ekin, Johannes Müller (91. René Schröder), Jonas Greppmeir (82. Michael Krabler), Abdel Abou Khalil (76. Laurin Bischofberger), Marko Cosic (84. Maximilian Käser) - Trainer: Johannes Müller

Schiedsrichter: Assad Nouhoum (Oberweikertshofen)
Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Jonas Greppmeir (25.), 1:1 Semir Telalovic (86.)
Gelb-Rot: Dominik Bobinger (71./TSV Rain/wiederholtes Foulspiel)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.