Regionalliga 8. Spieltag: Samstag, 24.08., 17:00 Uhr

TSV Rain - VfR Garching

Von allergrößter Bedeutung sind für den TSV Rain die beiden nächsten Spiele in der Regionalliga-Bayern. In beiden Begegnungen geht es gegen Teams, welche in etwa das gleiche Spielniveau aufweisen. Rain belegt derzeit mit sechs Punkten aus sieben Spielen den 15. Tabellenplatz. Der heutige Gast, VfR Garching, weist die gleiche Punkteanzahl auf, ist aber aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf den 17. Rang zu finden. Sechs Tage später kommt es in der Arena Memmingen zum Schwaben-Derby. Hier steht dann der gastgebende FCM noch mehr unter Druck als die Blumenstädter. Die Unterallgäuer haben als Schlusslicht bisher erst vier Punkte einsammeln können.

Der Trainer spricht zu Euch

Denkt bitte daran, die Mannschaft braucht euch alle am Samstag im Georg-Weber-Stadion. Anpfiff dieser wichtigen Partie ist um 17:00 Uhr. Auf geht's !!!

Der VfR Garching spielt heuer bereits seine fünfte Saison in der Regionalliga-Bayern. Nach den bisherigen Plätzen 16, 12, 4 und 11 stockt der Motor in der laufenden Saison etwas. Da die A-9-Anrainer jedoch als spielstarkes und technisch versiertes Team gelten, glauben Experten schon, das der Klassenerhalt auch in der laufenden Saison wieder gelingen wird. Zumal das Team unter anderem mit Matthias Strohmaier (1. FC Schweinfurt 05) oder Maximilian Berwein (1. FC Garmisch-Partenkirchen) sehr gut verstärkt wurde. Irgendwie gleichen die aktuellen Saisonergebnisse des VfR einer Achterbahnfahrt. Sehr guten Ergebnissen wie der 3:1-Sieg bei der SpVgg Bayreuth oder der 2:0-Heimsieg gegen den Meisterschaftsmitfavoriten SV Türk-Gücü/Ataspor München schlossen sich vier Niederlagen an. Zuletzt jedoch machte der VfR wieder positive Schlagzeilen. Der ehemalige Zweitligist SV Wacker Burghausen wurde mit 2:1 aus dem Toto-Pokal-Wettbewerb gekegelt. Aus dem Garchinger Lager war zu vernehmen, dass man in Rain einen Sieg anstrebt. Ob dieses Ansinnen gelingt, wird sich zeigen.

Beim TSV Rain hat man in dieser Woche auf die anhaltende Sturmflaute reagiert, und einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 23-jährige Linksfuß Arif Ekin genoss beim schwäbischen Vorzeigeklub FC Augsburg seine Ausbildung. Anschließend spielte der neue Rainer Hoffnungsträger beim TSV Schwaben Augsburg und zuletzt beim TSV 1860 München II. Da der TSV Rain mit den bisher fünf erzielten Toren den ungefährlichsten Angriff seiner Liga aufwies, war die Verpflichtung Ekins folgerichtig. Ob Ekin gegen den VfR Garching schon in der Startformation zu finden ist, steht noch nicht fest. Zuletzt beim Gastspiel beim SV Viktoria Aschaffenburg war Rains Trainer Alexander Käs vor allem von den vielen unnötigen Fehlern, die auch prompt zu Gegentoren führten, wenig angetan: „Hier müssen wir schnellstens ein anderes Verhalten an den Tag legen, bevor es zu spät ist,“ so der Übungsleiter. Da in der Offensive in der gesamten zweiten Halbzeit nahezu nichts ging, stand die Niederlage relativ früh fest. Gegen den VfR Garching zählt für den TSV Rain im Grunde nur ein Sieg. „Wenn wir nicht weiter abrutschen wollen, müssen wir heute unter allen Umständen gewinnen“, ist sich Alexander Käs sicher. Käs weis natürlich auch, dass die Gäste das gleiche denken werden. Über die Startformation kann man zum gegenwärtigen Stand noch keine belastbaren Aussagen tätigen, da Käs noch das Abschlusstraining abwarten möchte.Fest steht nur, dass sich Blerand Kurtishaj noch auf dem Heimaturlaub befindet, und erst in der nächsten Woche in Rain zurück erwartet wird. In Rain kann man Garching nur ganz schwer einschätzen, da sich beide Teams noch nie gegenübergestanden sind.

Aufgebot TSV Rain: Kevin Maschke und Luca Peuser (Tor), Dominik Bobinger, Rene Schröder, Fabian Triebel, Marko Cosic, Stefan Müller, Maximilian Bär, Maximilian Käser, Johannes Müller, Jonas Greppmeir, Michael Krabler, Tjark Dannemann, Andreas Götz, David Bauer, Marco Luburic, Julian Brandt, Arif Ekin, Michael Knötzinger und Dominic Robinson.

Schiedsrichter: Simon Marx (FC Germania Großwelzheim)
SRA I: Hannes Hemrich (TSV Urspringen)
SRA II: Christopher Hienz (SC Brünnau)
4. Offizielle: Christian Stöhr (1.FC Lauf)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen