Regionalliga 23. Spieltag: Samstag, 26.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - 1. FC Nürnberg   2 : 1  ( 0 : 0 )

TSV Rain/Lech: Fabian Eutinger, Arif Ekin, Lukas Gerlspeck, Angelo Mayer (88. Laurin Bischofberger), Jannik Schuster, Altin Maxhuni, Johannes Müller (90. Fabian Ott), Stefan Müller, Kevin Gutia (89. Lucas Schraufstetter), Blerand Kurtishaj (67. Matthew Loo), Jonas Greppmeir - Trainer: Martin Weng     >>> Bilder vom Spiel

Regionalliga 23. Spieltag: Samstag, 26.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - 1. FC Nürnberg

Nach einer schwachen ersten Halbzeit vor einer Woche reichte es im Endspurt beim Kellerduell gegen den TSV Buchbach nicht mehr zum mittlerweile verdienten Unentschieden und die Partie ging mit 2:3 verloren. Nach zwei Siegen in Folge gab es damit wieder eine Niederlage.

Regionalliga 22. Spieltag: Samstag, 19.11., 14:00 Uhr

TSV Buchbach - TSV Rain  3 : 2  ( 3 : 0 )

Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit, in der die Gäste aus Schwaben bereits 0:3 zurück lagen, reichte es trotz einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt nur für zwei Tore. Gerade in der spannenden Schlussphase lag das dritte Rainer Tor, das zum Remis gereicht hätte, sprichwörtlich in der Luft.  >>> Bilder vom Spiel     >>> Video vom Spiel

Regionalliga 21. Spieltag: Samstag, 12.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - SpVgg Hankofen-Hailing  5 : 1  ( 3 : 1 )

Mit einer bärenstarken Leistung gelang dem TSV Rain ein ungefährdeter 5:1-Sieg gegen die SpVgg Hankofen-Hailing, damit gelang die Revanche für die späte 0:1-Niederlage im Hinspiel. Jonas Greppmeir mit zwei Treffer und Kevin Gutia mit drei Toren waren die Garanten für den Erfolg. Mit diesem Sieg verließen die Blumenstädter die Direktabstiegsplätze und rückten auf den 16. Tabellenplatz vor.

Rains Chefanweiser Martin Wenig schickte die gleiche Startformation wie beim 3:1-Auswärtssieg vor einer Woche beim 1. FC Schweinfurt 05 auf den Platz.  >>> Bilder vom Spiel     >>> Video vom Spiel

Regionalliga 21. Spieltag: Samstag, 12.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - SpVgg Hankofen-Hailing

Der TSV Rain bestätigte mit dem 3:1-Sieg beim 1. FC Schweinfurt 05 die guten Leistungen der letzten Wochen. „Es war kein unverdienter Sieg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.