Regionalliga Bayern 14. Spieltag: Samstag, 18.09., 14:00 Uhr

TSV Rain - FC Memmingen

Nach der bitteren 0:2-Heimpleite gegen den SC Eltersdorf steht das Team um Cheftrainer Christian Krzyzanowski beim heutigen Spiel gegen den alten Bekannten FC Memmingen unter Zugzwang. Gegen den Tabellenfünfzehnten aus dem Allgäu muss unbedingt gepunktet werden, will man nicht vorzeitig den Anschluss an die Relegationsplätze aus den Augen verlieren.

Nach dem Sieg in Eichstätt herrschte kurzzeitig die Hoffnung, sich aus der unteren Tabellenregion zu befreien. Doch die enttäuschende Leistung gegen den vor der Partie nur drei Punkte besseren Gegner SC Eltersdorf, dämpfte die Euphorie gewaltig. Der Gegner beherrschte das Spiel über weite Strecken und neutralisierte den Rainer Angriff, der kaum zur Geltung kam. Mit Entschlossenheit und Siegeswillen und lautstarker Unterstützung der Fans, sollte in diesem richtungweisenden Spiel der erste Heimdreier der Saison durchaus möglich sein.

Die Gäste verloren zuletzt ihr Heimspiel gegen den TSV Buchbach mit 0:1, davor setzte es eine deutliche 1:4-Niederlage in Aschaffenburg. Trainerfuchs Esad Kahric wird sein entsprechend einstellen und dem TSV Rain einen offenen Schlagabtausch bieten. Spannung ist auf jeden Fall vorprogrammiert.

Rain hat im Sturm nachgelegt:

Der TSV Rain hat Dominik Widemann, der zuletzt für den Regionalligisten Sonnenhof Großaspach auflief, am Freitag verpflichtet. Der 25-jährige Stürmer spielte drei Jahre in der 2. Liga beim 1. FC Heidenheim und ebenfalls drei Jahre in der 3. Liga bei der SpVgg Unterhaching und Kickers Würzburg.

>>> Dominik Widemann im Profil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.