Sonntag, 02.12.2018, 11.00 Uhr

TSV 1896 Rain – TSV Göggingen 1:2 (0:0)

Zu diesem Spiel könnte man viele Überschriften schreiben – WIE: „mit Tabellenplatz 1 in die Winterpause“ – ODER: „kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu“. Leider musste die U19 des TSV Rain die Vorrunde mit einer unglücklichen Niederlage auf dem Rainer Kunstrasenplatz beenden und geht nun als Tabellenvierter in die Winterpause. Mit einem Punkt Rückstand zur Tabellenspitze ist allerdings weiterhin in der Rückrunde noch alles möglich, da auch der Tabellenführer Schwaben Augsburg in seinem letzten Vorrundenheimspiel gepatzt hat.

13. Spieltag B-Junioren Bezirksoberliga
 
JfG Krumbach - TSV 1896 Rain 0:0
 
Zum letzten Spiel der Vorrunde reisten die B-Junioren zur JfG Krumbach, trotz des Nasskalten Wetters entwickelte sich ein munteres Spiel. Das am Ende keinen Sieger hervorbrachte.
 
Zu Beginn waren die Rainer überlegen und hatten durch Emre Barut und Jonas Raab zwei gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Nach einer Viertelstunde konnten die Rainer ihr Spiel nicht weiter aufrecht erhalten und Krumbach wurde stärker, in dieser Phase konnte sich die Mannschaft bei David Wilhelm bedanken, der seine positive Entwicklung der Vorrunde  fortsetzte und alle Aktionen der Krumbacher sicher entschärfte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

12. Spieltag B-Junioren Bezirksoberliga
 
SpVgg Kaufbeuren - TSV 1896 Rain 1:2 (0:1)
 
Am 12. Spieltag reisten die Hanfbauer-Schützlinge ins neblige Kaufbeuren. Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich ein Spiel, das untypisch für die Rainer Jungs war. Trotzdem ging man als Sieger vom Platz, die Torschützen waren Janik Habersatter und Jakob Vogl.

Bayernliga 22. Spieltag: Samstag, 23.11., 14:00 Uhr

TSV Rain – 1.FC Sonthofen  3 : 0  ( 1 : 0 )

TSV Rain/Lech: Hartmann, Bär, Schröder, Triebel, Belousow, Müller, Cosic (87. Luburic), Müller, Knötzinger, Zupur (59. Posselt), Krabler (81. Käser) - Trainer: Schneider  >>> Bilder vom Spiel

Bezirksliga 20. Spieltag: Sonntag, 25.11., 14:00 Uhr

FC Affing – TSV Rain II

Nach zuletzt zwei schwächeren Leistungen will der TSV Rain II zum Jahresabschluss beim FC Affing noch einmal positiv überraschen. Dazu wird vor allem mehr Torgefahr vor dem gegnerischen Gehäuse notwendig sein. In den drei Spielen, nach dem fulminanten 6:1-Sieg beim BC Adelzhausen, gelang den Schützlingen von Trainer Günther Reichherzer nämlich kein einziger Treffer mehr. Mit dem 0:0 gegen den starken TSV Gersthofen konnte man noch zufrieden sein. Doch in den beiden folgenden Spielen, bei der 0:4-Niederlage beim TSV Hollenbach, und zuletzt beim 0:2 zuhause gegen den abstiegsbedrohten SV Donaumünster/E, offerierte das Team deutliche Schwächen.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen