Drucken
Kategorie: Verein
Zugriffe: 1716

Das Ehrenamt hat im TSV Rain stets einen hohen Stellenwert und der Ehrentag zum Jahresbeginn ist inzwischen zur guten Tradition geworden. Maßgeblichen Verdienst daran hat seit über einem Vierteljahrhundert Bruno „Charly“ Schmelcher. Über 26 Jahre bis zur vergangenen Jahreshauptversammlung bekleidete er das Amt des Hauptschriftführers und ist „Vereins-Ehrenamtsbeauftragter“. Heuer stand er  selbst im Mittelpunkt des Ehrentages. Vorstand Hans Ruf ernannte Schmelcher für sein vielseitiges Wirken zum Ehrenmitglied und wie sein Vorgänger Werner Nürnberger darf er sich nun Ehrenschriftführer nennen. Bruno Schmelcher hatte alle „Highlights“ seit 1991 aktiv mit gestaltet, darunter drei große Baumaßnahmen (Sportheim, Tribüne und Kunstrasenplatz), DFB-Hauptrunde gegen den FC Schalke 04, und zwei Aufstiege der Fußballer in die Regionalliga Bayern. Vorstand Hans Ruf unterstrich die Zuverlässigkeit, mit der Schmelcher die sechs Vorstände seiner Amtszeit unterstützte und sich außerdem in Fußball- und Kegelabteilung vielfältig einbrachte.

tsv ehrentag 2018 2Er sei stolz, ein „TSVler“ zu sein, betonte Schmelcher bei seinem Dank für die Auszeichnung und die „tolle Zeit“ in der engeren Vorstandschaft. Und er bleibe dem Verein als Aktivposten erhalten, bestätigte Bruno Schmelcher: als Stadionsprecher, Schriftführer und Aktiver der Kegelabteilung sowie als Vereins-Ehrenamtsbeauftragter.

 

 

 

 

 

 

tsv ehrentag 2018 4Vorstand Hans Ruf ( Bild links ) begrüßte im vollbesetzten Sportheim alle drei Bürgermeister, zahlreiche Ehrenmitglieder, Vereinsangehörige über 75 Jahren (sie werden jedes Jahr eingeladen) und die heuer mit einer besonderen Ehrung bedachten Mitglieder. Ruf dankte besonders den Ehrenamtlichen der zehn Abteilungen, die den Vereinsbetrieb erst möglich machen. Erster Bürgermeister Gerhard Martin ( Bild unten ) stellte die Breite des Sportangebotes im TSV heraus. Der Verein gebe viele Möglichkeiten, sich zu treffen, soziale Kontakte zu knüpfen und biete den Mitgliedern eine Heimat.

Kreisehrenamtsbeauftragter stellte fest, dass beim TSV Rain das Ehrenamt mit einem besonderen Festakt in den Fokus gerückt werde. Mit Siegfried Greiner, der dem Verein bereits seit 70 Jahren angehört, konnte Wiedemann für den Bayerischen Landessportverband (BLSV) eine außergewöhnliche Ehrenurkunde übergeben. Für 50 Mitgliedsjahre beim BLSV ehrte tsv ehrentag 2018 3Wiedemann Ludwig Bleimeier, Martin Deibl, Josef Fischer (alle Abteilung Fußball) sowie Albin Würmseher (Tischtennis). Urkunde und Nadel für 40 Jahre erhielt Dieter Wittke (Tischtennis).

Die höchste Vereins-Ehrennadel „Gold Eiche“ verlieh Vorstand Hans Ruf an Marianne Fischer (Kegeln) sowie Erwin Lenk und Johann Seebauer (beide Tischtennis). „Gold Lorbeer“ erhielten für ihre Verdienste Josef Neff (Fußball) sowie Sigrid Schmelcher und Theresia Zinnecker (beide Kegeln). Mit „Silber Lorbeer“ wurde Sebastian Segnitzer, Schriftführer und Aktiver in der Tischtennis-Abteilung, ausgezeichnet – und er ist seit kurzem Nachfolger von Bruno Schmelcher als Hauptschriftführer.