Der Ehrentag des TSV am Jahresanfang ist zur guten Tradition geworden. Im Kreise der älteren und der Ehrenmitglieder verleiht der Verein die herausragenden Auszeichnungen.

Die höchste Ehrennadel des Vereins „Gold Eiche“ erhielten heuer zwei Keglerinnen der ersten Damenmannschaft: Annemarie Meisinger und Marille Meisinger. Sie belegen in ihrer Sportart nach der Zahl der Einsätze (570 beziehungsweise 550) die Plätze eins und zwei. Annemarie war jahrelang Mannschaftsführerin, Marille führt seit zehn Jahren die Abteilungskasse. Für ein besonderes Mitgliedsjubiläum wurde Ehrenmitglied Max Schneider ausgezeichnet: er gehört seit 65 Jahren dem TSV Rain an und ist nicht nur Fan der Fußballer, sondern war jahrzehntelang ehrenamtlich engagiert.

ehrentag 15kDie Verleihungen nahmen 1. Vorstand Hans Ruf, der die Leistungen der Geehrten einzeln würdigte, Hauptschriftführer Karl-Bruno Schmelcher und BFV-Ehrenamtsbeauftragter Klaus Hauptmann (Landsberg) vor. Ruf übergab auch sieben Mitgliedern die Urkunden und Ehrennadeln für 40 Mitgliedsjahre. Es sind Ingeborg Böttcher (war Aktivposten bei den Turnerinnen), Ludwig Eubel („Libero“ der Landesliga-Mannschaft mit 328 Einsätzen), Anton Haid (Funktionär der Fußballabteilung, Hannes Knill (Fördermitglied), Necdet Ali Kocaman (jahrzehntelang der führende Mann bei Taekwon-do, brachte hochkarätige Veranstaltungen nach Rain), Robert Marb (sechs Jahre Hauptschriftführer, Ehrenausschuss-Mitglied und früher aktiver Fußballer) sowie Josef Seidemann (Fußballer des Landesliga-Teams, 547 Einsätze und vielfach als (jeweils erfolgreicher) Aushilfstrainer eingesetzt. Schließlich gab es noch die silberne Ehrennadel für Sebastian Deak: er begann mit zwölf Jahren als Schiedsrichter, vertritt die „Rot-Weißen“ seit nahezu zehn Jahren und ist jetzt in die Bezirksliga aufgestiegen.Eingangs des Ehrentages hatte Erster  Bürgermeister Gerhard Martin heraus gestellt, dass der TSV ein Aushängeschild der Stadt sei. Das Zusammenwirken von Sportlern, Trainern, Funktionären und ehrenamtlichen Helfern sei Garant für die erfolgreiche Vereinsarbeit. Klaus Hauptmann, Ehrenamtsbeauftragter des Bayerischen Fußballverbandes für den Kreis Augsburg, zu dem Rain jetzt zählt, blickte auf ein kleines Jubiläum seiner Organisation zurück: seit 20 Jahren besteht eine eigene Kommission für das Ehrenamt. Seit 1998 werde als Gütesiegel silberne und goldene Raute verliehen. Der TSV hat sich dieser Zertifizierung bereits fünfmal erfolgreich unterzogen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen