Das vor der Saison ausgerufene Ziel "Um möglichst viele Meisterschaften mitspielen" konnte am Wochenende beinahe perfekt umgesetzt werden. Aus 7 Partien wurden 6 Siege und 1 Untenschieden geholt. Damit ist die Abteilung voll auf Kurs.

3. Bezirksliga Herren

TSV Herbertshofen - TSV 1896 Rain 8:8

Lange sah es so aus, als ob die in Bestbesetzung angetretenen Gäste beide Punkte mitnehmen würden. Die schnelle 4:1-Führung bauten die Lechstädter bis auf 8:4 aus, vermochten es in den letzten vier Partien des Abends jedoch nicht, den Sack zuzumachen, sodass sich das Team aus dem Meitinger Ortsteil am Ende über einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn freuen durfte. Ein überzeugendes Punktspieldebüt in der neuen Saison gab Spitzenspieler Gerhard Wittmeier: Er ließ Enrico Malchow keine Chance und setzte sich, ebenso wie Jürgen Genz, in fünf Sätzen gegen Daniel Oswald durch. Zwei Siege erspielte im mittleren Paarkreuz auch Wolfgang Römer gegen Simon Maier und Constantin Gross. Die weiteren Zähler für die Rainer trugen Roland Wittmeier (gegen Simon Schuster) sowie die Doppel Römer/Koch und R. Wittmeier/Grob bei.

(wrö)

TSV 1896 Rain - FC Gundelfingen 9:1

Obwohl dem TSV-Team im Vergleich zum Vortag seine Nummer eins Gerhard Wittmeier fehlte, feierte es mit der ersten wirklich überzeugenden Vorstellung der Spielzeit 2017/18 einen überaus klaren, in dieser Höhe niemals erwarteten Heimsieg. Nur zu Beginn der Partie waren die Gäste aus der Gärtnerstadt auf Augenhöhe, als sie den Erfolg von Römer/Koch über Lorenz/Seufert postwendend konterten. Doch schon der Fünfsatzsieg von R. Wittmeier/Lang über Mayershofer/Schmid wies dem weiteren Spielverlauf den Weg. In den Einzeln wurde es nur noch zweimal knapp: Gundelfingens Spitzenspieler Matthias Ferner leistete Wolfgang Römer und Jürgen Genz erheblichen Widerstand, musste sich aber beide Male im Entscheidungssatz geschlagen geben. Die restlichen Einzel gingen deutlicher an die Gastgeber: Genz setzte sich in seinem ersten Spiel gegen Dominik Förg durch, Harald Koch ließ Frank Mayershofer keine Chance, Roland Wittmeier war gegen Tobias Lorenz klar im Vorteil, Andreas Grob wies Daniel Seufert deutlich in die Schranken, und Walter Lang überzeugte gegen Karl-Heinz Schmid. (wrö)

 

3. Kreisliga Nord Herren

TSV 1896 Rain II - TSV Harburg 1907 II 9:0

 

4. Kreisliga Süd Herren

TSV 1896 Rain III - SpVgg Ederheim II 9:4

Lange muss man im Archiv graben, um den letzten Einsatz von Fritz Wohlrab zu finden. Seinen 818ten absolvierte er am Freitag gegen Ederheim und trug dabei gleich zusammen mit Lenk einen wichtigen Doppelerfolg zum knappen Spielverlauf bei. Insgesamt 5 x Ciritci (2x Fatih, 2x Ömer und 1x Doppel Fatih/Ömer), sowie Segnitzer, Wittmeier und Lenk sorgten für die weiteren Punkte. Somit kippte das bis zum 5:4 spannende Spiel im Endresultat deutlich zugungsten der Rainer (ses)

 

4. Kreisliga Nord Herren

TSV 1896 Rain IV - TSV Hainsfarth 1949 II 9:6

 

2. Bezirksliga Jugend

TSV 1896 Rain - TSV 1868 Aichach II 9:5

 

2. Kreisliga Jugend

TSV 1896 Rain III - VSC Donauwörth 6:4

 

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton