Kreisklasse B1

TSV Rain 3 – SKC Bächingen   5 – 1 (1977-1932)

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Tabellenführer Rain 2 letzte Woche gewann Rain 3 überraschend gegen den zweiten der Tabelle klar. Bruno Schmelcher (477) konnte nur bis zur Halbzeit mithalten und verlor. Manoel Landes (504) holte sich seinen Punkt klar mit 3 – 1 nach Sätzen. Mike Mitschke (482) setzte sich in einem Kampfspiel bis zum Schluss knapp durch während Rainer Ratschker mit starken 514 Holz die Oberhand behielt.

Kegeln: Regionalliga Schwaben/Oberbayern: Frauen:

FC Seeshaupt - TSV Rain    8:0  (3073 : 2842 Holz)

Eigentlich eine schöne Fahrt an die Südspitze des Starnberger Sees. Weniger schön das Endergebnis. Da auf den ungewohnten Plattenbahnen in Seeshaupt keine der Rainer Keglerinnen zu ihrem Spiel  fand gab es eine klare Niederlage. Die Vorrunde wurde mit diesem Spiel beendet und muss nun „abgehakt“ werden. Nach einer Woche Pause steht der Start der Rückrunde noch in diesem Jahr an. Sie beginnt mit einem Spiel gegen das Team vom SV Memmingerberg, das in Bad Wurzach im „Württembergischen“ ausgetragen wird. Eine gute Gelegenheit, um wieder zu den eigenen Stärken zu finden und das Feld von Hinten aufzurollen.

Kreisklasse A

TSV Rain – SKC Bächingen 2   2 – 4 (2076-2106)

Im letzten Spiel der Vorrunde gab es für die Rainer eine knappe Niederlage. So belegen sie zur Halbzeit der Runde einen mässigen sechsten Platz. Mit dieser Vorrundenleistung kann man im Rainer Lager nicht zufrieden sein. Achim Zinnecker (530) gewann bei Satzgleichheit mit 33 Holz. Bernhard Rein verlor mit 29 Holz. Zur Halbzeit stand es 1 – 1 nach Mannschaftspunkten und vier Holz Vorsprung.

In den letzten Wochen wurden beim TSV Rain die Vereinsmeisterschaften im Kegeln ausgetragen. Zum ersten Mal Vereinsmeister wurde Patrick Wider mit 1054 Holz.

Regionalliga Schwaben/Oberbayern: Frauen:

TSV Rain -  Schwarz-Gelb Schongau 1     2 : 6 Punkte (2882 : 2970 Holz)

Die Damen des TSV Rain kommen nicht aus ihrem Tief heraus. Nach der Niederlage zuletzt gegen die SG MBB Augsburg gab es erneut gegen Schongau nichts zu gewinnen. Heidi Mittring war kurzfristig erkrankt und Anita Bildhoff war anderweitig verhindert. So musste die Mannschaft ersatzgeschwächt antreten. Zu keiner Zeit fanden die Gastgeberinnen  - bis auf Carola Wollny - zu ihrer Normalform und verloren mit einer schwachen Mannschaftsleistung verdient gegen die Allgäuerinnen. Die Mannschaft muss nun die kurze Wettkampfpause zur Regeneration nutzen um wieder aus dem Abstiegsstrudel herauszukommen.

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton