Bayernliga 4. Spieltag: Samstag, 29.07., 15:00 Uhr

TuS Holzkirchen - TSV Rain

Nach dem witterungsbedingten Spielausfall am Mittwoch gegen den TSV 1860 München II geht der TSV Rain am Samstag wieder auf Reisen. Gastgeber TuS Holzkirchen stieg heuer als Meister der Landesliga-Südost mit drei Punkten Vorsprung vor dem Sportbund Chiemgau Traunstein direkt in die Bayernliga-Süd auf. Die Stärke der Holzkirchener wird dadurch dokumentiert, dass der TuS im Meisterjahr Traunstein zweimal mit 1:0 besiegen konnte. Auch in der neuen Umgebung fasste die im Landkreis Miesbach beheimatete Mannschaft schnell Fuß und gewann ihre ersten beiden Spiele.

Aktuell gibt es in der Bayernliga-Süd nur noch zwei Mannschaften die ohne Punktverlust sind. Der Tabellenzweite TSV Schwabmünchen und der Dritte TuS Holzkirchen haben mit sechs Punkten aus zwei Spielen jeweils das Maximum auf ihrem Konto. Spitzenreiter ASV Neumarkt konnte am Mittwoch spielen, und teilte sich mit dem TSV Kornburg die Punkte. Dadurch führen die Oberpfälzer mit sieben Punkte die Tabelle an. Der TSV Rain belegt mit vier Punkten Rang fünf in der Tabelle. Allein schon ein Blick auf das Tableau zeigt die große Spannung, die in der heutigen Begegnung liegt. Diese gute Ausgangslage wurde beiden Teams aber nicht in die Wiege gelegt, sondern sie musste sich hart erarbeitet werden. Schließlich kommt die gute Qualität nicht von ungefähr. Für beide Mannschaften gilt heute, will man weiterhin oben mitspielen, darf man zumindest nicht verlieren. TuS Holzkirchen wird vom 48-jährigen Litauer Gediminas Sugzda trainiert. Sugzda, der mittlerweile den TuS im vierten Jahr betreut, baute eine richtig gute Mannschaft auf. Deren Glanzstück ist die überragende Offensive mit Stefan Lechner (letzte Saison 14 Tore), Julian Allgeier (ebenfalls 14 Tore) und Neuzugang Franz Fischer (1.FC Penzberg/davor BCF Wolfratshausen). Zudem hat Benedict Gulielmo aktuell einen sehr guten Lauf. Im Übrigen tummeln sich im TuS-Kader viele Spieler mit Wolftratshausener Vergangenheit. Zuletzt gelang Holzkirchen im Heimspiel gegen den Titelmitfavoriten DJK Vilzing ein viel beachteter 2:1-Heimsieg. Dem Vernehmen nach hatte das Ergebnis zwei Hauptursachen. Erstens die überragende Form der Platzherren und zweitens die schlampige Chancenverwertung der Chamer Stadtteil-Elf.

Rains Trainer Karl Schreitmüller hat hohen Respekt vor den bisherigen Saisonleistungen des TuS, aber er hat keine Angst: „Wenn wir weiterhin oben mitspielen wollen, müssen wir aus Holzkirchen mindestens einen Punkt, besser noch drei Punkte mitnehmen,“ zeigte sich der Rainer Übungsleiter durchaus selbstbewusst. Freude bereitet Schreitmüller vor allem die personelle Situation. Bis auf den beruflich unabkömmlichen Marcel Posselt kann er, abgesehen von einigen kleineren Wehwehchen, nahezu aus den Vollen schöpfen. Somit könnte Schreitmüller aus taktischen Gründen durchaus den einen anderen Wechsel in der Startformation vornehmen. Gewarnt hat der Ebermergener sein Team vor allem von den Standards der Holzkirchener: „Jede Ecke oder jeder Freistoß ist brandgefährlich.“ Von seiner Mannschaft erwartet der Trainer ein taktisch kluges Verhalten und ein sauberes Passspiel. Den eigentlich wollen wir unser Spiel durchziehen und uns nicht mit dem Gegner beschäftigen. Freuen wir uns also auf ein intensives und gutes Spiel zweier toller Mannschaftrn mit dem aus Rainer Sicht hoffentlich besseren Ausgang für die TSV´ler.

Aufgebot TSV Rain: Kevin Maschke und Stefan Besel (Tor), Jens Schüler, Fabian Triebel, Marko Cosic, Stefan Müller, Alexander Schneider, Johannes Müller, Serge Yohoua, Michael Krabler, Konstantin Flassak, Johannes Rothgang, Andreas Götz, David Bauer, Marco Luburic, Julian Brandt, Marco Friedl und Michael Knötzinger.

Schiedsrichter: Andreas Hummel (TSV Betzigau)
SRA I: Fabian Härle (SVO Germaringen)
SRA II: Hendrik Hufnagel (SV Lenzfried)

Abfahrt: 10.00 Uhr am Georg-Weber-Stadion. Für Fans besteht wieder Mitfahrgelegenheit.

Neuer Termin:
Inzwischen ist das am Mittwoch ausgefallene Schlagerspiel des TSV Rain gegen den TSV 1860 München II neu terminiert worden. Es findet nun am Mittwoch, den 23. August 2017, um 18.00 Uhr im Georg-Weber-Stadion statt.

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton