Neue Führung bei den Rainer Fußballern

Abteilungsleiter Erhard Sandmeir begrüßte 2. Bürgermeister Leo Meier, sowie 1. Vorstand Hans Ruf, Kassier Rolando Peceros und Schriftführer Bruno Schmelcher. Von der UG begrüßte er den neuen UG-Leiter Alex Schroder und Anton Haid.

In seinen Grußworten sagte 2. Bürgermeister Leo Meier Voraussetzung für den Erfolg ist dass der Sponserring und das Ehrenamt stimmen. Ohne Ehrenamt geht es nicht. Fußball ist die herausragende Sportart beim TSV. Auch die Stadt leistet da seinen Beitrag.

Bezirksliga 28. Spieltag: Samstag, 20.05, 15:00 Uhr
TSV Rain II – TSV Möttingen  1 : 0  ( 0 : 0 )

Durch einen glücklichen 1:0-Heimsieg gegen den TSV Möttingen krönte die junge U-23 des TSV Rain ihre diesjährige gute Saison. Rang fünf mit 44 Punkten aus den 28 Spielen ist ein mehr als respektables Ergebnis. Die tapfer kämpfenden Möttinger mussten dagegen postwendend wieder in die Kreisliga-Nord absteigen. Als Trost können die Möttinger für sich in Anspruch nehmen, dass sie nichts unversucht ließen. Lediglich ein Tor wollte den Riesern nicht gelingen. Das Tor des Tages erzielte der eingewechselte Co-Spielertrainer Christian Kühling in der 57. Spielminute durch einen direkt verwandelten Freistoß aus gut 20 Metern Torentfernung.   >>> Bilder vom Spiel

Bayernliga 34. Spieltag: Smastag, 20.05., 14:00 Uhr
TSV Kottern – TSV Rain  4 : 2  ( 2 : 2 )

Den 530 Zuschauern wurde am letzten Spieltag der Bayernliga-Süd zwischen dem TSV Kottern und dem TSV Rain noch einmal ein richtiges Spektakel geboten. Sechs Tore und drei verschossene Foulelfmeter bekommt man schließlich nicht alle Tage zu sehen. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt. Die Elf aus dem Kemptener Stadtteil Sankt Mang brauchte zur endgültigen Sicherung des Klassenerhalts noch einen Punkt. Wie sich aber nach dem Spiel herausstellte, hätte Kottern aufgrund der anderen Ergebnisse selbst im Falle einer Niederlage den direkten Klassenerhalt geschafft gehabt. Die Gäste aus Rain konnten befreit aufspielen, da es für die Schützlinge des scheidenden Trainers Tobias Luderschmid um nichts mehr ging. Für die Rainer war der letzte Saisonauftritt eigentlich ein Spiegelbild der gesamten Saison. Die Mannschaft zeigte phasenweise eine richtig gute Leistung und ging sogar zweimal in Führung. Durch ein schwaches Defensivverhalten brachte man sich aber wieder selbst um den Lohn, spricht um den Sieg. Doch das Defensivverhalten war nur ein Grund der Niederlage. Diese war gepaart mit einer schlechten Chancenverwertung. Am Ende konnte sich der TSV Kottern selbst den Luxus von drei verschossenen Foulelfmetern leisten. Wobei man nicht verhehlen kann, dass der TSV Rain selbst nach dem 2:4-Rückstand noch richtig gute Torchancen hatte. Nachkarten hilft aber jetzt nichts mehr. In Puncto Defensivverhalten und Chancenverwertung muss sich der TSV Rain in der kommenden Spielzeit deutlich steigern, um wieder in den einstelligen Tabellenbereich zu gelangen.

Bezirksliga 28. Spieltag: Samstag, 20.05, 15:00 Uhr
TSV Rain II – TSV Möttingen

Als Tabellen-Sechster, mit der Aussicht auf den fünften Tabellenplatz, geht die U-23 des TSV Rain in ihr letztes Saisonspiel gegen den abstiegsgefährdeten TSV Möttingen (14. Platz/25 Punkte). Für die Gäste aus dem Ries kann am letzten Spieltag in Rain noch alles passieren. Die direkte Rettung ist genauso möglich, wie die nervenaufreibende Relegationsrunde oder der direkte Abstieg. Hauptkonkurrenten für Möttingen sind heute der SSV Glött (12. Platz/28 Punkte/spielfrei) und der FC Lauingen (13. Platz/27 Punkte/In Aystetten).

Bayernliga 34. Spieltag: Smastag, 20.05., 14:00 Uhr
TSV Kottern – TSV Rain

Zum Saisonfinale der Bayernliga-Süd reist der TSV Rain am heutigen Samstag in den Kemptener Stadtteil Sankt Mang zum TSV Kottern. Rain kann in dieser Begegnung ohne jeglichen Druck spielen, da die Saison als Tabellen-Neunter gelaufen ist. Anders die Situation beim TSV Kottern. Als Tabellen-Zwölfter, mit 36 Punkten benötigen die Allgäuer noch einen einzigen Punkt zur endgültigen Rettung. Da dann selbst im Falle eines Landsberger (34 Punkte) Sieges der direkte Vergleich für Kottern spräche. Bei einer Heimniederlage könnte Kottern noch vom TSV Landsberg und vom SSV Jahn Regensburg II (33 Punkte), der den direkten Vergleich mit den Allgäuern deutlich gewann, vorbeiziehen. Die langwierige Relegation wäre dann unausweichlich.

Unterkategorien

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton